. .
Wien

Lilian Faschinger
Wiener Passion

Die dunkelhäutige Magnolia Brown kommt aus New York nach Wien, um Gesangsunterricht für ihre Rolle der Anna Freud in einem Freud-Musical zu nehmen. Ein kränklicher Gesangslehrer, das Muttersöhnchen Josef Horvath, hat es geschafft, in Schuberts Sterbehaus ein Zimmer zu beziehen. Die Magd und Gattenmörderin Rosa Havelka hat ihr Leben in einem dicken blauen Heft niederschreiben lassen, bevor sie im April 1900 gehenkt wurde. Aus diesen drei Stimmen und Figuren komponiert Lilian Faschinger ein historisch-kulturelles Bild, in dem die Stadt Wien mit seinem Zentralfriedhof, dem Prater, dem Stephansdom eine handlungsstiftende Rolle spielt. Wiener Passion erschien 1999 bei Kiepenheuer & Witsch, ist heute bei dtv lieferbar.

Lilian Faschinger wurde 1950 in Kärnten, Österreich, geboren. Sie arbeitete am anglistischen Institut der Universität Graz, ist Schriftstellerin und literarische Übersetzerin. Nach Wiener Passion schrieb sie mit Stadt der Wunder (Hanser Verlag / dtv) einen weiteren Wien-Roman. Moderation: Christoph Schröder.

Weitere Informationen zu Lilian Faschinger...

Darmstadt: Donnerstag, 01.09., 20.30 Uhr
Literaturhaus, Kasinostraße 3
Kartenreservierung unter Tel. 06151 / 133679

Frankfurt: Freitag, 02.09., 18.00 Uhr
Karmeliterkloster/Institut für Stadtgeschichte, Münzgasse 9
VVK bei Frankfurt Ticket, Tel. 069 / 1340-400, www.frankfurt-ticket.de

Eintritt 8 €, ermäßigt 4 €

Außerdem nimmt Lilian Faschinger am Podiumsgespräch I teil.